Brotvielfalt

Sagt mal Ihr Lieben da draußen, mögt Ihr auch so gerne Partys ausrichten wie ich.

ICH persönlich gehe darin auf und könnte immerzu Freude einladen und bewirten….

Kürzlich habe ich verschiedene Dips ausprobiert.  Die Gäste meinten, man könne sich da rein legen, so gut seien sie.

Ich finde ja, wenn man solch herrliche Dips zaubert, sollte es auch ein gutes „Home made Brot“ dazu geben!

Gesagt getan…allerdings hat mir nur „eine Sorte“ nicht gereicht. Es waren ja schließlich auch verschiedene Dips. Also habe ich ein Roggenbrot (Grundrezept) genommen, das ganze in 3 Stücke geteilt und dann alle einzeln mit weiteren Zutaten versehen.

Dann kamen die kleinen Brote zusammen in den Ofen und voilà….fertig waren 3 verschiedene Brottypen…

Ganz ehrlich, mal unter uns…wer will denn nur immer ein und den selben brotTYPEN.

Also Ihr Hobbybäcker, ran an die Küchen Maschine und fleißiges backen. Ihr dürft mich auch gerne mal bewirten. Ich komme gern.

2015-06-18 17.03.30

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
error

Do you like my blog?